So findet man den richtigen Berater für die Immobilienfinanzierung

Die meisten Menschen kaufen nur einmal eine Immobilie in ihrem Leben und tätigen somit die größte Investition in ihrem Leben. Wenn man sich nicht so gut mit Immobilien auskennt ist es sehr sinnvoll einen Experten bei der Baufinanzierung um Rat zu fragen. Es geht schließlich um sehr viel Geld.

Bei der Immobilienfinanzierung wird über mehrere Jahre beziehungsweise Jahrzehnte monatlich eine für die meisten Menschen hohe Summe an die Bank überwiesen. Dabei gibt es viele Entscheidungen zu treffen. Das sind unter anderem die Wahl der Tilgung, die Tilgungshöhe und die Auswahl des besten oder günstigsten Darlehenangebots zur Baufinanzierung. Genauso muss man sich um Versicherungen für die Immobilie und Risikofaktoren kümmern. Dann möchten man natürlich wenn es möglich ist auch noch Fördergelder erhalten. Aufgrund der vielen Informationen verliert man da als Laie schnell den Überblick. Deswegen ist es wichtig einen Finanzberater mit dem Fachgebiet Baufinanzierung zu angagieren. Dieser Hilft die passende Darlehensart zu finden und besorgt die notwendigen Unterlagen und verhandelt mit den Finanzierern.

Bevor der Finanzberater für die Baufinanzierung aufgesucht wird

Es gibt diverse unterschiedliche Finanzierungskonzepte, die an die jeweilige Situation des Darlehnnehmers angepasst werden sollten. Bevor man einen Finanzberater aufsucht, sollte man sich als zukünftiger Immobilienbesitzer stark mit dem vorgesehenen Immobilienkauf oder Immobilienbau beschäftigen. Komplett unvorbereitet darf man nicht zum Finanzberater gehen. Man muss sich zuvor ein bisschen mit der Materie beschäftigt haben oder sich bereits auskennen. So merkt man schnell ob der Finanzberater gut ist und spart sich auch Zeit und Geld.

Das sollte auf jeden Fall bei der Finanzberatung berücksichtigt werden

  • Welche monatlichen Ausgaben kann man sich für die Immobilie leisten?
  • Wie ist die Finanzierung abgesichert, wenn Verdienstausfälle eintreten?
  • Welche Darlehensformen würden in Frage kommen?
  • Sind die Kauf- oder Baukosten für die Immobilie gerechtfertigt?

Die Suche eines Finanzberaters für die Immobilienfinanzierung

Erstmal muss man sich im Klaren sein, wenn man nach einem Finanzberater für die Immobilienfinanzierung sucht, dass es fast keine Qualitätsmerkmale in diesem Berufsgebiet gibt. Jeder der einen Gewerbeschein besitzt, kann sich als Finanzberater selbstständig machen. Dabei gibt es keine Regeln oder Kontrollen, die der Finanzberater durchlaufen muss. Deshalb ist es wichtig die Spreu vom Weizen zu trennen und erstmal genau zu überprüfen wie seriös der Finanzberater ist. Wenn der Finanzberater einen Zertifikatslehrgang für Immobilien mit Prüfung gemacht hat, ist davon auszugehen, dass man bei ihm gut beraten wird. Am besten ist die Wahl eines unabhängigen Finanzberaters, da er wirklich alle Finanzierungskonzepte in Betracht zieht. Sucht man einem Finanzberater mittels Internet, ist es wichtig auf Kundenbewertung zu achten, die allerdings auch gefälscht sein können. Am besten ist es wenn einem von einer Person, der man vertraut ein Finanzberater vorgeschlagen werden kann, da er selbst schon seine Dienstleistungen in Anspruch genommen hat. Wenn der Finanzberater zu einem einzigen Unternehmen oder einer einzigen Bank gehört, sollte man einen anderen wählen, da seine Angebote auf seinen Arbeitgeber beschränkt sein werden.