Mit diesen Hauskaufkriterien fällt die Kaufentscheidung leichter

Bei der Suche nach der passenden Immobilie gibt es zahlreiche Kriterien zu beachten, mit denen Sie ihr eigenes Haus ein Leben lang genießen können. Natürlich startet jede Haussuche bei einer grundsoliden Recherche. Besonders auf Immobilienbörsen im Internet sind viele Immobilien aus ganz Deutschland aufgeführt. Anhand welcher Faktoren aber kann ich die Durchschnittsimmobilie von einem echten Wohlfühl-Haus unterschieden?

Finanzen

Zunächst gilt es zu begutachten, ob alle für Sie wichtigen Kriterien für den Hauskauf abgedeckt sind und die Finanzierung für Sie möglich wird. Mit finanziellen Problemen im Rücken lässt sich das schönste Traumhaus nicht genießen.

Grundstück, Lage und Umgebung

Die Basis jeden Hauses liegt in seiner Lage und seinem Grundstück. Dieses gehört unweigerlich zu jedem Haus und kann im Nachhinein nicht vom Hauskäufer beeinflusst werden. Setzen Sie sich also genau mit der Lage Ihres Traumhauses auseinander. Sind alle öffentlichen Einrichtungen, Schulen, Lebensmittelgeschäfte, Bushaltestellen, Freizeitmöglichkeiten in für Sie akzeptabler Zeit zu erreichen? Was fehlt Ihnen am Ort, auf was können Sie verzichten, was ist unverzichtbar für Sie?

Prüfen Sie, ob Ihnen die Grundstücksgröße zusagt und beziehen Sie dabei auch den Arbeits- und Zeitaufwand für die Pflege mit ein.

Auch die Nachbarschaft spielt eine wichtige Rolle

Achten Sie ebenfalls darauf, ob Nachbargrundstücke bebaut oder unbebaut sind. Leere Baufelder können Grundstein für ein Hochhaus oder andere Einrichtungen sein, die Ihre Wohnqualität langfristig schmälern.

Beobachten Sie weiterhin den Lärmpegel sowie die Geruchsemission in der Gegend.
Genügen die infrastrukturelle Anbindung, die Straßen und die öffentliche Verkehrsmittel Ihren Ansprüchen?

Das Haus an sich

  • Ist der Keller feucht oder die Fassade rissig?
  • Sind Balkonbrüstung noch in vollem Maße funktionsfähig?
  • Funktionieren Jalousien einwandfrei?
  • Sind die Fenster dicht und energetisch sinnvoll?
  • Ist das Dach gedämmt und wasserundurchlässig?
  • Sind die Dachrinnen intakt und der Schornstein betriebsbereit?
  • Schließen alle Türen ordentlich, sind die Treppen wirklich sicher, die Elektroverteilung sinnig und die Hausanschlüsse korrekt verlegt?
  • Leiden Wasserrohre unter Korrosion oder ist der Kamin verstopft?

Im Haus selbst gibt es eine Vielzahl von Aspekten, die unter die Lupe genommen werden müssen. Ein Baugutachter ist an dieser Stelle eine lohnende Investition, da unentdeckte Mängel und damit einhergehende Reperaturen Unsummen verschlingen können.