So überprüft man einen Immobilienmakler

Jeder der sich für eine Immobilie interessiert, die durch einen Immobilienmakler vermittelt wird sollte kontrollieren, wie tauglich der Makler ist. Das ist gar nicht so leicht, weil sich jeder als Makler bezeichnen darf, wenn er einen Gewerbeschein besitzt. Dazu ist weder eine Ausbildung, noch eine besondere Qualifikation notwendig. Nur Menschen die innerhalb der letzten fünf Jahre wegen einer Straftat verurteilt wurden, dürfen sich nicht als Immobilienmakler bezeichnen.

Leider gibt es keine Methode, mit der man zu 100 % erkennen kann, ob man einen seriösen Immobilienmakler vor sich hat. Doch sollte der Makler großen Druck machen, um den Vertragsabschluss schnell zu erreichen, ist Vorsicht mit diesem Immobilienmakler geboten. Damit man einem Betrüger nicht so leicht auf den Leim geht, lasst den Maklervertrag immer schriftlich abschließen. Da es betrügerische Immobilienmakler auf das Geld abgesehen haben ist es immer besser, die Provision des Immobilienmaklers schriftlich festzulegen. Dadurch werden spätere Streite um die Kosten vermieden.

Mit folgenden Methoden kann man leichter unseriöse Immobilienmakler erkennen:

  • Lass den Makler Referenzen nennen. Welche Projekte, Marktdaten und Kunden hat er bereits betreut?
  • Frag nach Qualifikationen des Maklers. Hat er einen Abschluss als Immobilienkaufmann oder Immobilienfachwirt?
  • Lass den Immobilienmakler die Gewerbeberechtigung zeigen.
  • Schau an wie der Makler Auftritt und wie er sein Unternehmen bewirbt
  • Kontrolliere den persönlichen Auftritt des Immobilienmaklers. Wie gibt er sich? Wie sieht es in seinem Büro aus? Hat er öfter den Standort gewechselt? Wie redet er über seine Kollegen? Hat er einen guten Ruf?
  • Wenn der Makler ausschließlich gutes über die Immobilie redet, kann etwas nicht stimmen. Suche nach den Fehlern und Maklern der Immobilie und lass die wichtigen Merkmale der Immobilie schriftlich bestätigen.
  • Verlange eine Gesamtkostenübersicht. Seriöse Makler werden diese unaufgefordert aushändigen, damit man als Kunde richtig vorbereitet sein kann.
  • Lass den Immobilienmakler das Alleinverwertungsmandat zeigen. Er wird es zeigen, wenn er nichts zu verstecken hat.