Das Reithaus

Ein Reihenhaus bezeichnet mehrere, jedoch mindestens drei, aneinander gebaute Wohngebäude. Oft ist die Grenze zwischen den einzelnen Wohnungen zugleich die Grundstücksgrenze. An ein Reihenhaus ist meistens auch ein Garten angeschlossen.

Warum ein Reihenhaus?

Gegenüber freistehenden Gebäuden haben Reihenhäuser viele entscheidende Vorteile. So wird zum Beispiel ein Grundstück durch die besondere Aufteilung der Reihenhäuser effektiver genutzt. Des Weiteren lohnt sich ein Reiehenhaus weil es aufgrund seines geringeren Anteils an Außenwänden weniger Heizkosten verursacht. In Zeiten von stetig steigenden Energiepreisen ein immer wichtiger werdendes Argument.

Komfort und Privatsphäre auch im Reihenhaus

Wohnen in einer Zeile von Reihenhäusern ist vor allem wegen des immer knapper werdenden Baulands eine sehr beliebte Variante des klassischen Eigenheims. Vor allem die Reihenendhäuser, mit einem im Vergleich größeren Garten, sind der Spitzenreiter unter den Reihenhäusern. Doch auch zwischen zwei Häusern muss man nicht auf die Annehmlichkeiten eines freistehenden Hauses verzichten. Alle Wände, die zwischen separaten Wohnungen liegen, müssen über spezielle Schallisolierung verfügen. So stört nichts ihre verdiente Ruhe!