Wie man durch die richtige Dämmung bares Geld sparen kann

Der nächste Winter kommt bestimmt. Zur Kosteneinsparung sollten Sie einige Maßnahmen ergreifen, um im Winter die Wärme drinnen und die Kälte draußen zu lassen. Warum eine Dämmung nützlich sein kann und was für Möglichkeiten es gibt, erfahren Sie im folgenden Artikel.

Der Sinn einer Dämmung

Laut der Energieeinsparverordnung (EnEV) müssen viele Neu- und Altbauten bei einer Neuvermietung einen Energiesparausweis vorweisen können. Bei den Nebenkosten als Mieter, aber auch wenn sie in der eigenen Immobilie wohnen, sind geringere Heizkosten und ein reduzierter Energieverbrauch eine erhebliche Kostenersparnis. Somit tragen Sie mit der richtigen Dämmung sogar zum Umweltschutz bei. Neben Maßnahmen, die man im Gebäudeinneren durchführen kann, wie der Isolierung von Wänden und Fenstern, gibt es auch Maßnahmen, die außen bei Ein- und Mehrfamilienhäusern durchgeführt werden können. Wärmebrücken, also Stellen am Haus, an denen die Wärme schneller entweicht, sollten bei einer Dämmung besonders isoliert werden. Solche Wärmebrücken sind vor allem, Fenster, Keller, Wände und Dach.

Bauliche Veränderungen und Dämmung

Von der Dämmung des gesamten Hauses bis zu Einzelmaßnahmen lassen sich durch ein wenig Mehraufwand langfristig Kosten einsparen. Besonders sollten Sie auf eine intakte Dachkonstruktion achten, neben dem Wärmeaspekt ist auch die beidseitige Undurchlässigkeit von Feuchtigkeit ein wichtiger Punkt. Trotz Dämmung sollten Sie in den Räumen für eine gute Belüftung sorgen, damit sich kein gesundheitsschädlicher Schimmel bilden kann. Erhebliche Einsparungen bieten moderne Fenster, die bis zu 75 Prozent weniger Wärme entweichen lassen als eine Einfachverglasung. Wetterbeständiges und solides Dämmmaterial sollte das Haus isolieren, denn schon geringe bauliche Schäden an der Fassade gehen mit Wärmeverlust einher.

Rechtzeitige Planung der Dämm-Maßnahmen

Damit Maßnahmen zur Dämmung sinnvoll greifen können, planen Sie Bauvorhaben besser vor den Wintermonaten. Nur in den trockenen und warmen Monaten lassen sich die Arbeiten richtig durchführen. Dämmung ist eine langfristige Investition, die Ihnen in der kalten Jahreszeit und in den folgenden Jahren zugutekommt. Einen Energiesparberater sollten Sie zu möglichen und sinnvollen baulichen Veränderungen miteinbeziehen.