Das Volltilgerdarlehen

Ein Volltilger Darlehen ist perfekt, wenn man sich nicht durch mehrere Finanzierungsarten durcharbeiten will. Bei dem Volltilgerdarlehen wird ein Baufinanzierer ausgewählt, bei dem man bis zum Ende der gesamte Baufinanzierung bleibt. Das Volltilger Darlehen ist speziell  dann interessant, wenn die Zinsen gerade niedrig stehen.

So funktioniert das Volltilgerdarlehen:

Wie bei einem normalen Annuitätendarlehen bezahlt man monatlich eine gleichhohe Zinsrate. Diese setzt sich aus dem Tilgungsanteil un dem Zinssatz zusammen. Bei einem Volltilgerdarlehen gibt man aber nicht den jährlichen Tilgungssatz an. Dafür aber einen Zeitraum, nach dem man das Darlehen zurückbezahlt haben möchte. Nach Angabe des Zeitraums, ergibt sich die Tilgungshöhe für das Darlehen um es innerhalb der erwünschten Zeitspanne komplett zurückbezahlen zu können. Umso kürzer die Laufzeit des Volltilger Darlehens gewählt wird, desto größer ist der notwendige Tilgunsgsanteil. Da mit jeder beglichenen Rate die Restschuld sinkt, ändert sich auch das Verhältnis der Tilgung laufend. Mit fortlaufender Darlehenslaufzeit sinkt die monatliche Zinsrate. Im Gegenzug steigt die monatliche Tilgunsrate.

Vorteile des Volltilgerdarlehens:

Viele Immobilienkäufer oder Bauherren möchten möglichst schnell schuldenfrei in ihrer Immobilie wohnen können. Oft wird nur ein Darlehen für eine kurzfristige Zeitspanne aufgenommen, um danach wieder ein neues Darlehen mit der Bank auszuhandeln. Das bedeutet natürlich für den Bauherrn Stress, den er muss Konditionen vergleichen, den niedrigsten Zins finden und mit den Banken richtig verhandeln. Viele möchten das Dilemma vermeiden und finanzieren ihre Immobilie über eine Volltilger Darlehen. Durch die Aufnahme dieses Darlehens braucht sich der Immobilienkäufer keine Sorgen mehr um ein Anschlussdarlehen machen. Somit bietet das Volltilgerdarlehen eine sehr hohe Planungssicherheit. Da man sich bei dem Volltilgerdarlehen für die gesamte Darlehenslaufzeit auf eine Bank festlegt, geben die meisten Banken einen Zinsrabatt für die lange Bindung an die jeweilige Bank.

Nachteile des Volltilgerdarlehens:

Durch die lange Zinsbindungsfrist bei einem Volltilger Darlehens können bessere Zinskonditionen und ein möglicherweise besseres Anschlussdarlehen nicht wahrgenommen werden. Normalerweise gewähren die Kreditinstitute auch keine Veränderungen an dem Volltilgerdarlehen. Das bedeutet: keine Sondertilgung, keine Tilgungsaussetzung, sowie keine Verlängerung oder Verkürzung der Darlehenslaufzeit. Mit so einem Klotz am Bein muss natürlich alles im Vorfeld sorgfältig geplant werden um nicht in die Schuldenfalle, aufgrund zu hoher monatlicher Raten zu geraten.

Für wen ist ein Volltilgerdarlehen interessant:

Alle Menschen, die eine sicheres und hohes Einkommen haben sind gut mit einem Volltilgerdarlehen beraten. Doch auch wenn die Zinsen gerade niedrig sind, ist ein Volltilger Darlehen jedem zu empfehlen der ein gesichertes Einkommen hat. Den diese günstigen Zinsen bleiben bei dem Volltilgerdarlehen bis zur Begleichung der allerletzten Darlehensrate immer auf dem niedrigen Niveau.